Neues von Kolping-Bildung in Ober- und Mittelfranken
Hier halten wir Sie mit Neuigkeiten rund um das Kolping-Bildungswerk Bamberg und unsere Standorte in Ober- und Mittelfranken auf dem Laufenden. Bleiben Sie informiert!

Der MedienScout-Tag in München 2024

10.06.2024

Schüler und Schülerinnen nehmen am MedienScout-Tag im Funkhaus des BRs in München teil.

Am 6. Juni 2024 hatten wir, 20 Schüler und Schülerinnen, die großartige Gelegenheit, am MedienScout-Tag im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks in München teilzunehmen. Diese Veranstaltung wurde von der BvB und der BvB Reha Maßnahme des Kolpingbildungszentrums organisiert. Begleitet wurden wir von Manuel Brünner (Ausbilder), Sabine Schuster (Bildungsbegleiterin der BvB-Maßnahme) sowie den Sozialpädagoginnen und Lehrkräften Sabrina Schmidt und Rebekka Schrüfer.

Unsere Anreise nach München gestaltete sich aufgrund unvorhergesehener Umstände bei der Deutschen Bahn nicht reibungslos. Trotz zahlreicher ausgefallener Verbindungen und Verzögerungen bewahrten unsere Lehrkräfte ihre Professionalität und Stressresistenz. Sie behielten über 15 Schüler im Blick und stellten sicher, dass wir alle rechtzeitig am Veranstaltungsort ankamen. Dank ihres Engagements und ihrer Anpassungsfähigkeit gelang es uns, pünktlich im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks einzutreffen.

Der MedienScout-Tag war in mehrere Blöcke unterteilt, und wir wurden in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe erhielt Namensschilder und farbige Kreise, die verschiedene Stationen kennzeichneten. Insgesamt gab es drei Stationen, die alle von äußerst freundlichem und professionellem Personal betreut wurden.

An der ersten Station lernten wir viel über TikTok, seine Algorithmen und die Verbreitung von Fake-News. Es wurde uns erklärt, wie Journalismus auf TikTok funktioniert, welche Anforderungen es gibt und welche Filter angewendet werden. Wir erhielten wertvolle Tipps für erfolgreiche Videos und Methoden zur positiven Darstellung von Nachrichten.

Nach einer kurzen Pause mit Getränken und Snacks folgte die zweite Station, eine Pressekonferenz. Hier trafen wir das Team, das für die Überprüfung von Nachrichten auf Falschinformationen zuständig ist. In einem interaktiven Rollenspiel konnten wir uns als Reporter versuchen und Fragen an die Experten stellen. Diese halfen uns dabei, die Herausforderungen und Freuden dieser Profession besser zu verstehen, und gaben uns wertvolles Feedback.

In einer weiteren Pause erhielten wir erneut Getränke und Snacks, bevor es zur dritten Station ging. Dort wurden uns durch ein interaktives Spiel die Funktionsweise von Suchmaschinen und deren Algorithmen sowie der relevanzbasierte Suchvorgang erklärt. Am Ende des Spiels durften wir unsere Eindrücke und Vorschläge mitteilen. Wir erhielten auch Materialien, um das Spiel später selbst durchzuführen.

Außerdem durften wir bei einer kleinen Rundführung dabei sein. Es wurde uns viel über den Bayerischen Rundfunks erzählt und deren Zukunftspläne. Danach gingen wir in den 5. Stock, um uns das Studio von Bayern 3 anzuschauen. Uns wurde auch erklärt, welche Fähigkeiten und Qualifikationen man haben muss, um dort arbeiten zu können. Wir erfuhren wie der Arbeitsalltag im Studio abläuft, was wirklich sehr spannend war.

Der MedienScout-Tag war eine einmalige Gelegenheit für uns, sowohl für unsere allgemeine Bildung als auch für ein tieferes Verständnis der Medienbranche. Wir konnten wertvolle Einblicke gewinnen und praktische Erfahrungen sammeln. Diese Veranstaltung half uns, die Herausforderungen und Freuden der Medienarbeit besser zu verstehen. Unsere Eindrücke waren durchweg positiv und wir sind für diese wunderbare Möglichkeit sehr dankbar. Solche Veranstaltungen sind nicht nur wichtig für unsere allgemeine Bildung, sondern auch, um ein Gefühl für die Arbeitsweise und die Anforderungen in der Medienbranche zu entwickeln. Besonders beeindruckend war die Professionalität und Freundlichkeit des gesamten Personals, das uns durch den Tag begleitet hat.

Wir haben gelernt, wie wichtig es ist, Informationen kritisch zu hinterfragen und Fake-News zu erkennen. Die praktischen Einblicke in die journalistische Arbeit auf Plattformen wie TikTok und die Bedeutung von Algorithmen und Suchmaschinen haben uns gezeigt, wie komplex und anspruchsvoll die Medienlandschaft ist. Zudem haben wir durch die interaktiven Elemente der Veranstaltung hautnah erlebt, welche Fähigkeiten und Kenntnisse notwendig sind, um in diesem Bereich erfolgreich zu sein.

Insgesamt war der MedienScout-Tag ein unvergessliches Erlebnis, das uns nicht nur Spaß gemacht hat, sondern auch unser Verständnis und Interesse für die Medienwelt vertieft hat. Wir freuen uns auf zukünftige Möglichkeiten, unser Wissen und unsere Fähigkeiten weiter auszubauen und sind sehr dankbar für die Unterstützung und die Möglichkeit, an solch einem lehrreichen Tag teilnehmen zu können.

© BR/Julian Schulz