Ausbildung
Jugendlichen mit Förderbedarf bietet das Kolping-Bildungswerk Bamberg besondere Unterstützung bei der Ausbildung. Dazu zählen die Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE kooperativ), die Ausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf in integrativer und kooperativer Form (Reha-Ausbildung kooperativ oder Reha-Ausbildung integrativ) sowie die Assistierte Ausbildung flexibel (AsAflex).

Individuelle Ausbildungsbegleitung

Betreuung & Beratung

Viele junge Menschen haben nach wie vor Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung. Manchen fällt es auch schwer, die spätere Ausbildung ohne Unterstützung zu absolvieren. Die Ursachen dafür sind vielfältig und sehr individuell. Für diese jungen Menschen bietet das Kolping-Bildungswerk Bamberg in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit verschiedene Ausbildungsmaßnahmen an, die sich durch eine intensive individuelle Betreuung und Beratung auszeichnen.

Außerbetriebliche Berufsausbildung (BaE kooperativ)

Bei der kooperativen BaE werden die Jugendlichen in enger Kooperation mit Partnerbetrieben ausgebildet. Das Kolping-Bildungswerk koordiniert und unterstützt alle an der Ausbildung beteiligten Akteure – insbesondere durch fachtheoretische Expertise und sozialpädagogische Begleitung.

Zielgruppe:

Junge Menschen, die Schwierigkeiten haben, eine betriebliche Berufsausbildung aufzunehmen bzw. zu beenden und bei denen alle anderen Anstrengungen und Vermittlungsbemühungen nicht zur Aufnahme einer betrieblichen Ausbildung führen.

Inhalte:

Die außerbetriebliche Berufsausbildung besteht – wie die betriebliche Berufsausbildung auch – aus Theorie und Praxis. Der praktische Teil der Berufsausbildung wird in einem Ausbildungsbetrieb absolviert, mit dem Kolping eng zusammenarbeitet. Für den theoretischen Teil der Berufsausbildung muss zusätzlich die Berufsschule besucht werden. Unsere erfahrenen Teams stehen den jungen Menschen zur Seite und entwickeln gemeinsam einen individuellen Förderplan.

Angeboten werden unter anderem:

  1. Stütz- und Förderunterricht zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Zwischen- und Abschlussprüfungen
  2. Hilfe bei der Bewältigung von Alltagsproblemen
  3. Unterstützung bei Gesprächen zwischen Ausbildenden, Lehrkräften und Eltern

Dauer: individuell / Zeitraum der Ausbildung

Kosten: übernimmt Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter

mehr dazu
Ausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf (Reha-Ausbildung kooperativ oder Reha-Ausbildung integrativ)

Die Reha-Ausbildung bietet jungen Menschen mit besonderem Förderbedarf die notwendige Unterstützung für eine berufliche Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt. Die Ausbildung erfolgt in den Kolping-Werkstätten bzw. -Ausbildungsräumen oder in Kooperationsbetrieben und zeichnet sich durch eine intensive sozialpädagogische und psychologische Betreuung aus.

Zielgruppe:

Junge Menschen, die aufgrund körperlicher, psychischer, Sinnes- oder Lernbeeinträchtigungen besondere Hilfen bei der Berufsausbildung benötigen.

Inhalte:

Die Reha-Ausbildung bietet den jungen Menschen zusätzlich zur Ausbildung:

  1. Nachhilfe in Theorie und Praxis
  2. Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
  3. Unterstützung bei Alltagsproblemen
  4. vermittelnde Gespräche mit Ausbildenden, Lehrkräften und Eltern

Das Kolping Bildungswerk Bamberg übernimmt diese Aufgaben, begleitet die jungen Menschen während der Ausbildung und unterstützt die Übernahme durch einen Betrieb.

Dauer: individuell / Zeitraum der Ausbildung

Kosten: übernimmt Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter

mehr dazu
Assistierte Ausbildung flexibel (AsAflex)

Die Assistierte Ausbildung flexibel (AsAflex) hilft jungen Menschen bei der beruflichen Orientierung und bei der Auswahl eines passenden Ausbildungsberufs. Darüber hinaus unterstützt sie bei der Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses und begleitet Auszubildende bis zum erfolgreichen Abschluss. AsAflex kann individuell gestaltet werden und ist in jeder Phase der Ausbildung auf die Bedürfnisse der jungen Menschen zugeschnitten. Der Einstieg in die Maßnahme ist jederzeit möglich.

Zielgruppe:

Junge Menschen, die bereits eine Einstiegsqualifizierung oder betriebliche Ausbildung absolvieren und Schwierigkeiten haben oder voraussichtlich haben werden, diese erfolgreich abzuschließen.

Inhalte:

AsAflex bietet individuelle Unterstützung in den Bereichen Berufsschule, Ausbildungsbetrieb und private Lebenssituation und stabilisiert das Ausbildungsverhältniss durch:

  1. fachliche und pädagogische Begleitung
  2. Stütz- und Förderunterricht
  3. Prüfungsvorbereitung
  4. Vorbereitung des Übergangs in Beschäftigung
  5. Unterstützungsleistungen für die Betriebe zu allen ausbildungsrelevanten Themen, zum Beispiel Vertragsgestaltung, Ausbildereignung, Erstellen von Durchlaufplänen

Dauer: individuell

Kosten: übernimmt Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter

mehr dazu